Spielberichte 2. Mannschaft

6. Spieltag

SV Wurmlingen II – HFC Tübingen I      1 : 5

Gegen den bisher stärksten Gegner in dieser Saison kassierte die grün-weiße Zweite eine (zu) deutliche Niederlage im, auf den späten Mittwoch verlegten Spiel. Mit extremen Pressing und pfeilschnellen Stürmern setzte der HFC die Grün-Weißen von Beginn an unter Dauerdruck. Durch dieses hohe Anlaufen hatten die Grün-Weißen große Probleme zu einem geordneten Spielaufbau zu kommen. Es blieb deshalb nicht viel anderes übrig, als mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken um so vorne zu Chancen zu kommen. Das gelang auch durchaus, ohne aber eine richtig zwingende Chance zu bekommen. Im Gegenteil erzielten die Gäste verdient die 0:1 Führung. Doch das brachte die Grün-Weißen nicht lange aus dem Tritt. Erst mit dem 0:2 kurz vor der Halbzeit kam ein kurzer Bruch. Und dieser Treffer war ein Spiegelbild des Treffers, den die grün-weiße Erste am vergangen Samstag in Wendelsheim „fressen“ musste. Urlaubsrückkehrer Florian Schwabe im grün-weißen Tor lief einen langen Ball ab und klärte diesen ins Mittelfeld. Leider direkt auf einen HFC-Spieler, der sofort aus gut 40 Metern abzog und die Kugel über den machtlosen Schwabe ins Tor schoss. Wie bitter! Als dann kurz nach der Halbzeit gar das 0:3 fiel, schien das Spiel gelaufen. Doch die Grün-Weißen gaben nicht auf und erzielten durch Niclas Geiser den 1:3 Anschlusstreffer. Manuel Kratzer zirkelte einen Eckball auf „Nicis Schädel“ und der traf per Kopf. Jetzt waren die Grün-Weißen im Spiel auf Augenhöhe und hatten Chancen. Cleverer aber waren dann wieder die Gäste, die mit zwei weiteren Treffern zum 1:5 Endstand trafen.

Fazit: Gegen einen bockstarken Gegner (in dieser Verfassung ein heißer Aufstiegskandidat) haben die Grün-Weißen gut dagegengehalten. Das 1:5 ist zwar unbestritten verdient, aber um 2 Tore zu hoch ausgefallen. Mit der momentanen Personalsituation ist die Leistung der Grün-Weißen aber aller Ehren wert!

 

Eingesetzte Spieler:

F. Schwabe, P. Engelhart, L. Baitinger, M. Baur, M. Kratzer, Patrick Haug, Nicolai Haug, N. Geiser, K. Elyas, S. Conteh, V. Brunnenmiller, F. Hussein, Steffen Haug, André Haug

Tor:

1 : 3  Niclas Geiser

5. Spieltag

SV Wurmlingen II – SV Neustetten II      0 : 0

Das Unentschieden gegen die Stäble-Elf war ein gewonnener Punkt. Und das gleich mal vorweg genommen, dem grün-weißen Goalie Marc Engelhart zu verdanken. Da sei es erlaubt auch kurz auf Marc einzugehen. Unglaublich welches Verletzungspech dieser, in seinen jungen Jahren schon zu erleiden hatte. Da es draußen absolut nicht mehr geht, hat sich Marc für die Goalie-Rolle entschieden. Trainiert fleißig und hat von „Vaters Seiten“ auch ein gutes Maß Talent geerbt. Das Spiel war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Beide Mannschaften gaben keinen Zentimeter Boden preis. Kämpften, spielten und passten mit hoher Intensität. Ein wirklich gut anzusehendes B-Liga-Spiel zweier „Reservemannschaften“. Die besseren Chancen hatten dabei die Gäste, ohne den 100%igen Kracher. In der zweiten Hälfte übernahmen die Gäste dann vollends die Kontrolle. Doch wie anfangs beschrieben – an Marc Engelhart kamen sie nicht vorbei. Zwei, drei Weitschüsse kratzte Marc aus der Ecke und einen Abschluss aus kurzer Entfernung entschärfte er mit einem bärenstarken Reflex. Die Grün-Weißen konnten sich erst in den letzten 15 Minuten wieder etwas befreien und jubelten auf einmal über die vermeintliche Führung. Nach einem Freistoß klatschte der Abschluss aus dem Getümmel an die Latte und der Abpraller wurde per Kopf über die Linie gedrückt. Doch der Jubel verhallte schnell, denn der Schiedsrichter sah „Abseits?“ oder ein „Foul am Goalie?“ – Was sich keiner richtig erklären konnte. Doch ein Sieg der Grün-Weißen wäre dann wirklich unverdient gewesen!

Fazit: Die grün-weiße Zweite muss an die Grenze gehen, wenn sie punkten will. So auch für diesen Punkt gegen einen starken SVN II. „Punktwinner“ war Marc Engelhart, der immer besser in die Goalie-Rolle rein wächst!

 

Eingesetzte Spieler:

M. Engelhart, L. Baitinger, G. Fahrner, P. Schuster, M. Kratzer, Patrick Haug, Nicolai Haug, N. Geiser, K. Elyas, F. Klein, L. Kahlfuß, M. Fridrich, B. Alfarho

4. Spieltag

SGM BFSO I – SV Wurmlingen II           3 : 0

Bei der ersten Mannschaft der SGM Bieringen/Frommenhausen/Schwalldorf/Obernau stand die grün-weiße Zweite vor einer eigentlich unlösbaren Aufgabe. Denn die Mannschaft von unserem Aufstiegs-Coach Osman Stumpp möchte wieder um den Aufstieg spielen und bei den Grün-Weißen hatte in der letzten Woche das Verletzungspech Einzug gehalten. Doch wer erwartet hatte, dass sich die Grün-Weißen in ihr Schicksal ergeben, sah sich getäuscht. Denn die ersten 25 Minuten waren André Haugs Mannen die bessere Mannschaft mit den besseren Chancen. Erst prallte Thomas Kleinmanns Lupfer von der Unterkante der Latte auf die Torlinie. Und wenig später entschärfte der BFSO-Goalie einen wuchtigen Abschluss von Khudir Elyas stark. Etwas überraschend bis dahin die 1:0 Führung der Gastgeber in der 24. Minute. Dieses 1:0 zeigte dann auch Wirkung und die Gastgeber waren bis kurz vor der Halbzeitpause am Drücker. Die beste Chance hatte aber dann noch Thomas Kleinmann für die Grün-Weißen. Nach einem „Luftloch“ der BFSO-Defensive lief er alleine aufs Tor zu, setzte seinen Abschluss aber knapp neben den Pfosten. Nach der Halbzeitpause zeigten die Grün-Weißen wieder ein gutes Spiel mit sicheren und überlegten Pässen. Doch ab der 60. Minute war der grün-weiße Akku dann zusehends leer und man merkte doch den einen oder anderen Verletzten und auch einen Trainingsrückstand. Die Gastgeber spielten jetzt ihre Überlegenheit aus und entschieden das Spiel in der 65. und 71. Minute mit einem Doppelschlag zum 2:0 und 3:0!

Fazit: Gegen einen starken Gegner mit Aufstiegsambitionen, hat man sehr gut dagegen gehalten und war phasenweise sogar das bessere Team. Aber im Abschluss fehlte den Grün-Weißen die Konsequenz, die BFSO eben zeigte. Und am Ende sah man doch, wer eine erste und wer eine zweite Mannschaft ist. Trotzdem größter Respekt für die grün-weiße Zweite für ihren Auftritt und ihre Leistung.

 

Eingesetzte Spieler:

M. Engelhart, L. Baitinger, M. Baur, P. Schuster, Patrick Haug, T. Kleinmann, Nicolai Haug, N. Geiser, K. Elyas, F. Schöll, L. Kahlfuß, G. Fahrner, J. Wirth, B. Alfarho, Y. Kebbhe

3. Spieltag

SV Wurmlingen II – VfL Dettenhausen II           3 : 2

Im dritten Spiel gab es den ersten Dreier für die grün-weiße Zweite! Und das am Ende unnötig spannend gemacht. Die erste Chance gehörte den Gästen, die dabei aber nur die Latte trafen. Danach bestimmten die Grün-Weißen das Spiel und hatten gute Chancen. Die beste nach gut 20 Minuten, als Thomas Kleinmann mit einem Foulelfmeter am Goalie scheiterte. In der 44. Minute setzte dann Käpt’n Manuel Kratzer zum „Alphonso Davies-Gedächtnislauf“ an. Vernaschte drei, vier Dettenhäuser an der Außenlinie, legte überlegt zurück auf Florian Schöll und der traf zum hochverdienten 1:0. Nach der Pause blieben die Grün-Weißen griffig und hatten weitere Chancen. Alleine Falah Hasan Hussein traf zweimal den Außenpfosten. So war es in der 60. Minute Manuel Kratzer, der mit dem 2:0 nach einem Foulelfmeter scheinbar die Vorentscheidung erzielte. Doch weit gefehlt. Denn im Gefühl des sicheren Sieges vergaben André Haugs Mannen weitere hochkarätige Chancen. Und die Strafe folgte auf den Fuß. Denn die Gäste erzielten in der 67. und 75. Minute mit einem Doppelschlag den 2:2 Ausgleich. Doch die Grün-Weißen bissen jetzt zurück. Und so war es in der 85. Minute Khudir Elyas, der nach einem Standard goldrichtig am langen Pfosten stand und zum letztlich verdienten 3:2 Siegtreffer einnetzte.

Fazit: Am Ende ein Sieg des Willens. Denn wenn man aus einer komfortablen Führung den Ausgleich kassiert, muss man erst mal zurückkommen. Die Grün-Weißen taten dies – angeführt von einem bärenstarken Käpt’n Manuel Kratzer!

 

Eingesetzte Spieler:

M. Engelhart, L. Baitinger, M. Kratzer, F. Hasan Hussein, Patrick Haug, T. Kleinmann, Nicolai Haug, N. Geiser, F. Schöll, J. Fuhrer, M. Loth, B. Alfarho, Y. Kebbhe, G. Fahrner, K. Elyas

Tore:

1 : 0  Florian Schöll

2 : 0  Manuel Kratzer (FE)

3 : 2  Khudir Elyas

2. Spieltag

SV Wurmlingen II – SGM Kiebingen/Bühl II     0 : 1

Gegen die neu formierte SG von der anderen Neckarseite gab es eine knappe Heimniederlage für die Grün-Weißen. In einem intensiven Spiel traf die gut aufgestellte Zweite auf einen Gegner, bei dem zwar auch „II“ drauf stand, aber da hier mit dem SV Bühl und dem TSV Kiebingen zwei in der KLB etablierte erste Mannschaften fusionierten, war diese Klasse auch zu sehen. Doch die Grün-Weißen hielten voll dagegen und hatten in der Anfangsphase auch die eine oder andere gute Gelegenheit. Doch die SG hatte einen starken Torhüter, der nichts anbrennen ließ. Einen Bruch bei den Grün-Weißen gab es Mitte der ersten Halbzeit als sowohl Marco Haug, als auch Niclas Geiser verletzt vom Feld mussten. In dieser Phase erzielten die Gäste auch den entscheidenden Treffer. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld spielte die SG schnell in die Spitze und schloss den guten Konter mit dem 0:1 ab. In der Folgezeit waren die Gäste optisch überlegen und versuchten schnell in die Spitze zu spielen. Doch beim letzten Pass fehlte die Präzision, so dass die grün-weiße Defensive klären konnte. Auf der anderen Seite das gleiche Bild. Bis zum 16er durchaus gefällig und auch bei den Standards gefährlich – was Zählbares kam aber leider nicht dabei raus!

Fazit: Nach zwei Spielen hat die grün-weiße Zweite noch keinen Punkt auf dem Konto. Aber die Erkenntnis, dass man auch in der neu zusammengestellten B7 mithalten kann. Dran bleiben, dann klappt’s auch mit den Punkten!

 

Eingesetzte Spieler:

F. Schwabe, T. Schreiner, L. Kahlfuß, Patrick Haug, Marco Haug, L. Beyerle, F. Schöll, T. Kleinmann, N. Geiser, F. Hasan Hussein, J. Fuhrer, B. Alfarho, M. Fridrich, Baitinger, K. Elyas

1. Spieltag

TSV Gomaringen II – SV Wurmlingen II                        3 : 2

Den Samstag verbrachte Coach André Haug damit ein Team zusammenzustellen. Durch einige Verletzte und Urlauber war der eigentlich so gut gefüllte Kader nämlich ganz schön zusammengeschrumpft. Und so fand sich doch der ein oder andere Spieler im Aufgebot, der in der Vorbereitung nicht trainiert hatte. Unter anderem musste der Coach himself auflaufen – als Goalie! Doch es begann gut und die Grün-Weißen hatten durch Falah Hassan Hussein die erste Chance. In der 12. Minute machte es Falah dann besser und brachte die Grün-Weißen nicht unverdient in Führung. Doch jetzt verloren Andres’ Mannen den Faden und brachten mit Leichtsinnsfehlern die Gastgeber richtig ins Spiel. Und die bedankten sich dafür noch vor der Halbzeitpause mit zwei Treffern zur 2:1 Führung. Etwas unglücklich – vor allem aber unnötig – da die erste Halbzeit durchaus ausgeglichen war. In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild und die Grün-Weißen kamen nur sehr selten zu durchdachten Offensivaktionen. Das Spiel wurde aber auf beiden Seiten ruppiger und durch die vielen Unterbrechungen litt der Spielfluss auf beiden Seiten. Als die Gastgeber dann nach einem guten Angriff auf 3:1 erhöhten schien alles gelaufen. Doch das Traumtor von Manuel Kratzer in den Winkel machte die Partie in der 80. Minute nochmal spannend. Aber den Gastgebern gelang es die Grün-Weißen auf Distanz zu halten und feierten so einen knappen Auftaktsieg!

Fazit: Auf Grundlage der Personalsituation ein achtbares Ergebnis. Noch dazu auf dem ungewohnten und schnellen Kunstrasen. Aber die Grün-Weißen haben sich das Leben durch Konzentrationsmängel (immer auch ein Zeichen von fehlender Kondition) auch selber schwer gemacht!

 

Eingesetzte Spieler:

André Haug, F. Klein, M. Kratzer, F.H. Hussein, Patrick Haug, M. Friedrich, Marco Haug, Nicolai Haug, B. Alfarho, F. Schöll, L. Kahlfuß, P. Rupprecht, N. Geiser, K. Elyas

Tore:

0 : 1 F.H. Hussein

3 : 2 M. Kratzer

Hygienekonzept

Hygienekonzept SV Wurmlingen.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Ergebnisse

Alle Mannschaften - Alle Spiele - Alle Ergebnisse!

Fanshop

zum Fanshop klicke auf´s Bild

Sportheim

Sie möchten Geburtstag, Hochzeit oder ein Jubiläum feiern? Kommen Sie zu uns - wir haben das Ambiente!