Herzlich Willkommen beim SV Wurmlingen
 Herzlich Willkommen beim SV Wurmlingen
Meister aller Klassen: IGIBDR

40 Jahre Fußball-Dorfmeisterschaften – einzigartig in Kreis und Land!

Einzigartig in Kreis und Land? Ganz sicher!! Denn welches Dorf? Welcher Verein, kann auf eine solche Tradition zurückschauen? Ich kenne niemanden! Dorfturniere gibt es immer wieder – aber über 3 Tage? Mit wieder mal 18 Herren- und 5 Frauenmannschaften beim Elfmeterturnier, 12 Mannschaften in der offenen Klasse und 4 Mannschaften in der Altersklasse. Und, mal wieder, dem Diözesanen Fußballturnier des Bischöflichen Ordinariats am Freitagmittag. Dieses ist mit 8 Mannschaften immer eine tolle Eröffnung und feierte in diesem Jahr ebenfalls Jubiläum. Es war nämlich das 20igste seiner Art und jetzt auch schon 5 Jahre in Wurmlingen.

Noch während in diesem Turnier die Finalspiele liefen, begann auf der „unteren Wiese“ der große Shoot-Out. Und das „Unfehlbare Schiedsgericht“ – Thomas Wachendorfer „an der Pfeife“ und sein Bruder Frank am Mikrofon – hatten alle Hände und Münder voll zu tun, den Überblick im Spektakel zu bewahren. Mit welchem System das durchgeführt wird? Nun, ich glaube manchmal wissen es die beiden selber nicht so genau! Aber egal wie – es gab keinerlei Beschwerden und es war ein riesengroßes Happiness. Allein der Goalie unserer Freunde aus Wurmlingen bei Tuttlingen haderte manchmal mit dem Schicksal. Am Ende war die Stimme des „Unfehlbaren Frank“ so lädiert, dass er kurzfristig den zufällig vorbeikommenden Kurt Schneider zur „freiwilligen Übernahme der Siegerehrung“ zwang. Und der freute sich mit den Damen von „Die phantastischen Pfingstreiterinnen“ und den Jungs von „Flammkuchen-Willi“ über den Sieg. Wenn man sich das Ergebnis im Nachhinein anschaut, waren diese Siege aber durchaus vorhersehbar. Die Pfingstdamen, ausgestattet mit Elfenflügeln und Zauberstäben, verzauberten ihre Gegnerinnen. Und die „Willis“ hatten schließlich Sepp Maier im Tor – und der ist nun mal der Beste!

Und danach brachen alle Dämme – DJ Mille rockte das Wurmlinger Sportgelände! Unglaublich wie er die Massen mit seinem Hit-Mix in Ekstase versetzte. Kein Musikwunsch blieb ungespielt – und war er noch so ausgefallen. Zeigten sich zu Beginn (wie immer) nur die weiblichen Gäste auf der Tanzfläche, kamen gegen später zum rockigen Teil auch die Männer dazu. Okay, manche tanzten Stehblues zu Hardrock, aber das Köpfchen bewegte sich dann doch ein bisschen. Irgendwie wollte keiner nach Hause und im Sportheim liefen die Bierleitungen heiß. Als dann aber um 2 Uhr die letzte Runde eingeläutet wurde, machten sich alle friedlich auf den Weg ins Dorf. Ganz schön beeindruckend wie sich der Treck die Ammertalstraße hoch wankte!

Am Samstagmorgen war kaum aufgeräumt, da kamen um 9 Uhr auch schon die ersten Mannschaften für den 4. Internorm-Cup für E-Jugendmannschaften. Leider kamen hier 2 Mannschaften unentschuldigt nicht und so musste der Spielplan etwas umgestellt werden. Toll, dass der SV Bühl sofort eine zweite Mannschaft meldete und so das Turnier nicht allzu viele Spiele verlor. Am Ende setzte sich der Gastgeber SV Wurmlingen I durch und wiederholte damit seinen Erfolg vom Vorjahr. Um 14.30 Uhr sah man nur glückliche Gesichter und alle Mannschaften, Trainer, Spieler und Eltern waren sich einig. Nur selten gibt es solch toll organisierte Turniere. Respekt und Anerkennung dafür stellvertretend für alle Helfer an Michael Preuß und die Brüder Alexander und Matthias Märkle für die Organisation!

Pünktlich um 15 Uhr startete dann das Turnier der offenen Klasse. Dieses Jahr wurde in 2 Gruppen zu 6 Mannschaften gespielt und es gab keine Hoffnungsrunde mehr. Es war also klar, dass man auf einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe kommen musste um in den Kampf um den begehrten Wanderpokal zu kommen. Und so waren die Spiele von Beginn an konzentrierter und auch enger. Etwas überraschend musste der Geheimfavorit „Die Millers“ gleich in den ersten beiden Spielen Niederlagen verzeichnen und so schon die Hoffnung auf das Halbfinale begraben. Keine Blöße gaben sich in dieser Gruppe die „Hangeorglen“ und die Jungs vom „FC Tisch“. In der anderen Gruppe zeigten die „Igibdr“ genauso wie die „Sportfreunde Paradise“, dass wieder mit ihnen zu rechnen ist. Dass aber die „Brotlaibschieber“ gleich zweimal siegreich blieben – mit dem war nicht unbedingt zu rechnen. Und auch der Märkle-Clan „Minas 11er raus“ blieben an den vorderen Plätzen dran.

Der Samstagabend verlief dann deutlich ruhiger als der Freitag. Doch die Mannschaften saßen noch lange zusammen, redeten, tranken die eine oder andere Kaltschale und maßen sich im lustigen 9-Meter-Schießen. Dass das ohne Handicap langweilig wird, sahen die Mannschaften bald und bauten zusätzliche Schwierigkeiten ein. Und zwar solche, die zu großer Heiterkeit führten. Wie? Nun, man stelle gut 5 Meter hinter dem Punkt eine Flasche hin. Zeige mit dem Finger auf die Flasche, nehme den Kopf nach unten und drehe sich dann in guter Geschwindigkeit um die Flasche! Das Ergebnis? Unbeschreiblich! Torkelnde Männer, die in Schlangenlinien Richtung Ball wanken – und meistens stürzen! Herrlich! Um 23.45 Uhr schaltete der „unbarmherzige Wächter“ das Flutlicht aus und das Fest ging langsam zu Ende!

Denn um 10 Uhr ging es am Sonntag schon wieder weiter. Die einen labten sich am Weißwurstfrühstück, die anderen duellierten sich auf dem (nicht mehr ganz so) grünen Rasen. Jetzt griffen auch die älteren Herren der Altersklasse ins Geschehen ein und zeigten ihre – okay nicht mehr ganz so – geschmeidige Eleganz. Manch einer meinte sogar, „dia send jo stock stärrig“! Zum Schluss der Gruppenphase standen sich im Halbfinale die „Igibdr“ und der „FC Tisch“ gegenüber. Das Spiel endete nach regulärer Spielzeit genauso unentschieden wie das zweite Halbfinale zwischen den „Hangeorglen“ und den „Sportfreunden Paradise“. Hier behielten die „Igibdr“ und die „Sportfreunde Paradise“ die Oberhand und trafen so im Finale wieder aufeinander. Vor den Endspielen standen sich dann im Einlagespiel noch die F-Jugendmannschaften des SV Wurmlingen und dem TSV Kiebingen gegenüber. Auf einem ungewohnt großen Spielfeld und ungewohnt vielen Zuschauern zeigten beide Mannschaften was sie schon an Ball und Gegner können und begeisterten die Zuschauer.

Bei der Altersklasse standen am Ende der Gruppenphase „Minas 11er raus“ und die „Stiftung Wadentest“ im Endspiel. Und nach einem torlosen Spiel musste die Entscheidung um den Wanderpokal im 9er-Schießen fallen. „Minas 11er raus“ waren hier treffsicherer und holten sich so den Titel in der Altersklasse wieder zurück. Im Finale der offenen Klasse trafen die „Dominatoren“ der letzten Jahre aufeinander. Hier waren die „Igibdr“ dann klar bestimmend und holten sich mit einem souveränen 2:0 Sieg gegen die „Sportfreunde“ in ihren niedlichen, neckischen rosa Hemdchen, ihren 4. Dorfmeistertitel!

Bei der Siegerehrung sah man dann wieder nur glückliche Gesichter, jede Mannschaft bekam einen Pokal und es gab nur lobende Worte für den ausrichtenden SVW! Danach feierten die Mannschaften noch und waren sich einig, „da sind wir auch 2019 wieder dabei“! Auch die Tatsache, dass jede Mannschaft einen Schiedsrichter stellen musste, war positiv. In diesem Jahr gab es deutlich weniger Gemecker über Fehlentscheidungen. Und dass sich die Verletzungen ebenfalls in Grenzen hielten und die Helfer des DRK nicht eingreifen mussten, rundete das gesamte Turnier ab. So endeten die 41. Fußball-Dorfmeisterschaften „since 1978“ auch nach 40 Jahren wieder einmal grandios.

Zum Schluss gilt es somit sich bei allen zu bedanken, die zum Erfolg beigetragen haben. Aufbau, Abbau, Küche, Grill und Theke, Kaffee und Kuchen, Sprecher und Turnierleitung, Schiedsrichter, Putzteufel, Bedienungen, Fans und Gäste, Pokalspender, Technik, Spieler und Schützen, und und und! Der SVW sagt Danke an alle und freut sich schon jetzt auf 2019!

 

30 Jahre Hangeorglen – ein Wahnsinn!

Die Geschichte der Wurmlinger Dorfmeisterschaften ist untrennbar verbunden mit den „Hangeorglen“! Diese verrückte Truppe ist seit 30 Jahren der Hingucker und das Sinnbild für die Dorfmeisterschaften. „Clanchef“ (und Ehrenmitglied) Herbert Kopp, zusammen mit Dietmar Kopp und Bernd Kopp, rufen und die ganze Verwandtschaft – egal ob Blutlinie oder eingeheiratet – kommt nach Wurmlingen. Aus Wurmlingen, aus Pfäffingen, aus Hirschau und aus Altingen strömen die Massen in ihren roten T-Shirts auf das Sportgelände! Die Fahne aus den ersten Jahren ist immer noch fester Bestandteil des Teams genauso wie das gemeinsame Singen und feiern. Die Wurmlinger Dorfmeisterschaften wären um einiges fader, wenn es nicht diese wunderbare „Familienbande“ geben würde! Bei 30 Teilnahmen standen die „Hangeorglen“ insgesamt 15-mal auf dem Podest – Rekord! Aber dabei „nur“ 3-mal ganz oben, denn (fast) unfassbare 9-mal verlor man das Endspiel. Aber niemals die Freude am Spiel und am Feiern. Und darin seid ihr wahrlich unschlagbar – einfach der Wahnsinn!

Ergebnisse Dorfmeisterschaften:

Offene Klasse:                  Altersklasse II:
Gruppe A   Gruppe B    
Die Miller´s   Sportfreunde Paradise   Stifttung Wadentest
Pfingstreiter    FC Saufhampton   Minas ElferRaus
Real Litätsverlust   Brotlaib-Schieber   Hangeorglen
Hangeorglen   Minas ElferRaus   Die Reigschmeckten
FC Tisch   Die Kronenkicker    
Glasbier Rangers   Igibdr    
         
Die Miller´s - FC Tisch 1:3  
Hangeorglen - -Glasbier Rangers 0:0  
Pfingstreiter - -Real Litätsverlust 2:0  
Sportfreunde Paradise - Die Kronenkicker 1:1  
Minas ElferRaus - Igibdr 1:3  
FC Saufhampton - Brotlaib-Schieber 0:1  
Hangeorglen - Die Miller´s 2:0  
Real Litätsverlust - FC Tisch 0:1  
Glasbier Rangers - Pfingstreiter 1:0  
Minas ElferRaus - Sportfreunde Paradise   0:0  
Brotlaib-Schieber - Die Kronenkicker 2:1  
Igibdr - FC Saufhampton 0:0  
Die Miller´s - Real Litätsverlust 5:1  
Pfingstreiter - Hangeorglen 0:1  
FC Tisch - Glasbier Rangers 0:0  
Sportfreunde Paradise - Brotlaib-Schieber 3:0  
FC Saufhampton - Minas ElferRaus 1:5  
Die Kronenkicker - Igibdr 0:3  
Pfingstreiter - Die Miller´s 1:3  
Glasbier Rangers - Real Litätsverlust 0:1  
Hangeorglen - FC Tisch 0:0  
FC Saufhampton - Sportfreunde Paradise 0:3  
Igibdr - Brotlaib-Schieber 4:0  
Minas ElferRaus - Die Kronenkicker 2:1  
Stiftung Wadentest - Hangeorglen 1:0 AKII
Minas ElferRaus - Die Reigschmeckten 1:0 AKII
Glasbier Rangers - Die Miller´s 1:1  
FC Tisch - Pfingstreiter 3:0  
Real Litätsverlust - Hangeorglen 1:0  
Igibdr - Sportfreunde Paradise 0:2  
Die Kronenkicker - FC Saufhampton 0:1  
Brotlaib-Schieber - Minas ElferRaus 0:8  
Die Reigschmeckten - Stiftung Wadentest 0:0 AKII
Minas ElferRaus - Hangeorglen 2:1 AKII
FC Tisch - Igibdr 2:4 n.E. HF1
Sportfreunde Paradise - Hangeorglen 4:3 n.N. HF2
Pfingstreiter - Die Kronenkicker 3:4 n.N. Platz 11/12
Glasbier Rangers - FC Saufhampton 1:0 Platz 9/10
Real Litätsverlust - Brotlaib-Schieber 2:0 Platz 7/8
Stiftung Wadentest - Minas ElferRaus 2:1 AKII
Hangeorglen - Die Reigschmeckten 2:3 AKII
Die Miller´s - Minas ElferRaus 0:2 Platz 5/6
FC Tisch - Hangeorglen 3:2 n.N. Platz 3/4
Minas ElferRaus - Stiftung Wadentest 3:4 n.N. Finale AKII
Igibdr - Sportfreunde Paradise 2:0 Finale
Endstand:   Pokalspender
1. Igibdr          Fa. Elektro Kopp
2. Sportfreunde Paradise   Event Solution Andy Wachendorfer
3. FC Tisch   Zimmerei Karl-Heinz Schreiner
4. Hangeorglen   Herbert Kopp
5. Minas ElferRaus   Matthias Märkle
6. Die Miller´s   Steakhouse Rössle
7. Real Litätsverlust   Bernd Fridrich Garagentorantrieb
8. Brotlaib-Schieber   Bäckerei Leins
9. Glasbier Rangers   Klaus Schöll Ofenbau
10. FC Saufhampton   Fa.Steger GmbH
11. Die Kronenkicker   Hermann Müller
12. Pfingstreiter   Fa. C-Tec Norbert Otto
       
Altersklasse II:    
1. Minas ElferRaus    
2. Stiftung Wadentest    
3. Die Reigschmeckten    
4. Hangeorglen    

Endstand Elfmeterturnier:

Sieger Männerturnier: Flammkuchen-Willi
Sieger Frauenturnier: Die phantastischen Pfingstdamen
  Herren   Damen
1.     Flammkuchen-Willi     Die phantastischen Pfingstdamen
2. Los Locos   Ed uffgfalla isch wia ed do gwea
3. AH Wurmlingen/Tuttlingen   Alter Spitzen Verein
4. Musikverein   FC Tisch
5. SG Latsche   1.FC Quadutscher
6. Pfingstreiter I    
7. Hacksuff United    
8. Hangeorglen    
9. ZSMNN    
10. Pfingstreiter II    
11. Rund um die Linde    
12. Real Litätsverlust    
13. Sidetrailers    
14. Kolping    
15. FC Tisch    
16. Glasbier Rangers    
17. Pfingstreiter-Papas    
18. Firebeans    

E-Jugend Internorm-Cup:

1.Platz: SV Wurmlingen

Ergebnisse folgen ...

Bilder Dorfturnier:

Bilder Elfmeterturnier:

Bilder Internorm-Cup:

SV Unterjesingen - SV Wurmlingen 1991

Für mehr Infos klicke auf das Bild

Sportheim

Sie möchten Geburtstag, Hochzeit oder ein Jubiläum feiern? Kommen Sie zu uns - wir haben das Ambiente!

Ergebnisse

Alle Mannschaften - Alle Spiele - Alle Ergebnisse!