Herzlich Willkommen beim SV Wurmlingen
 Herzlich Willkommen beim SV Wurmlingen

Spielberichte Bezirkspokal

3. Pokalrunde

SV Wurmlingen I – SV Croatia Reutlingen I      2 : 3

Ein geiles Spiel zeigten die Grün-Weißen in der 3. Pokalrunde gegen den Titelverteidiger und Bezirksligisten aus Reutlingen. Da unter Flutlicht gespielt werden musste, fand das Spiel auf dem engen Trainingsplatz im Kapellenbergstadion statt. Und das kam den Grün-Weißen sicher entgegen. Dazu gingen die Gäste mit einer gewissen Leichtfertigkeit ins Spiel. Diese wurde bereits in der 11. Minute bestraft. Tim Schreiner mit dem langen Ball, dieser wurde verlängert und Benjamin Haug schoss die Murmel unter dem Croatia-Goalie ins Netz. Die Gäste schockte dies nicht wirklich. Selbstbewusst zogen sie ihr Spiel auf und kamen in der 24. Minute zum Ausgleich. Nach einem blitzsauberen Angriff musste Mario Lukic nur noch einschieben. Doch zu mehr reichte es für die Gäste nicht mehr. Abschlüsse auf das grün-weiße Tor mit Goalie Florian Schwabe waren in der ersten Halbzeit nicht zu sehen. In der Halbzeit kam dann Daniel Schmieder quasi direkt vom (Pfingstreiter)Pferd auf den Platz und erzielte mit seinem ersten Ballkontakt die erneute Führung für seine Grün-Weißen. Nach einem langen Ball kam der Croatia-Goalie zu weit raus und „Dano“ nutzte dies eiskalt. Jetzt zog Croatia das Tempo an, fand aber keine Lücke in der grün-weißen Defensive. Erst ein Missverständnis zwischen Pascal Haug und Goalie Florian Schwabe ermöglichte den Gästen den Ausgleich in der 67. Minute durch Ante Galic. Kurz darauf düpierte Benjamin Haug einmal mehr die Gästedefensive, setzte den Abschluss aber an den Pfosten. Dies sollte sich rächen, denn in der 74. Minute zielte erneut Ante Galic ganz genau und setzte den Ball aus 16 Metern unhaltbar direkt neben den Pfosten. Dies war die Entscheidung. Denn die Grün-Weißen mussten nun dem hohen Einsatz Tribut zollen und konnten nicht mehr nachlegen, so dass die Gäste in die nächste Runde einziehen konnten!

Fazit: Der Jubel der Gäste beim Ausgleich, Siegtreffer und Abpfiff zeigte die bärenstarke Leistung der Grün-Weißen. Dem Bezirksligisten und Titelverteidiger wurde im Kapellenbergstadion alles abverlangt. Ein Unentschieden wäre sicher gerecht gewesen – aber auf diese Leistung kann man stolz sein und aufbauen!

 

Aufstellung:

F. Schwabe, Patrick Haug (46. D. Schmieder), T. Schreiner, Nicolai Haug, P. Schaal (72. F. Klein), L. Baitinger, F. Alias, D. Kopp, A. Straub (68. F. Loewe), Benjamin Haug, Pascal Haug (75. G. Schäuble)

Tore:

1 : 0  Benjamin Haug

2 : 1  D. Schmieder

 

2. Pokalrunde

 TGV Entringen I – SV Wurmlingen I       6 : 7 n. E.

In der zweiten Pokalrunde führte der grün-weiße Weg an den Schönbuchrand zum ambitionierten B-Ligisten TGV Entringen. An alter Wirkungsstätte musste Coach Rainer Ott etwas improvisieren, wollte gleichzeitig auch ein paar Spielern Einsatzzeiten geben und trotzdem natürlich gewinnen. Die erste Hälfte klappte das auch vorzüglich. Die Grün-Weißen waren jederzeit auf der Höhe, ließen Ball und Gegner laufen und gingen durch Tore von Eric Wachendorfer und Thomas Kleinmann auch verdient mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel änderte sich dann das Bild. Die Grün-Weißen steckten etwas zurück, spielten nicht mehr sauber und schlugen nur noch lange Bälle. Der TGV wurde etwas mutiger und so nahm das Spiel einen anderen Verlauf. Nach dem 1:2 Anschlusstreffer und den geplanten Auswechslungen bekam der TGV Oberwasser – und erzielte quasi mit dem Schlusspfiff auch noch den nicht unverdienten Ausgleichstreffer. So musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Der grün-weiße Goalie Florian Schwabe entschärfte gleich den ersten Elfer des TGV. Benjamin Haug verschoss den vierten Elfer der Grün-Weißen. So ging es in den K.O. Modus, wo Goalie Schwabe, nachdem er selber den fünften Elfer verwandelte, Sieger gegen sein Gegenüber Mario Kittel vom TGV blieb. So war es dann Manuel Baur, der den sechsten grün-weißen Elfer zum Sieg verwandelte!

Das Beste und schönste am ganzen Spiel war aber sicher die Einwechslung von Marc Engelhart in der 78. Minute. Hoffen wir für Marc, und die Grün-Weißen, dass damit seine langjährige Verletzungsserie ein Ende hat.

Fazit: Guter Test – auch als Test und Einsatzzeiten für die sogenannten „Ergänzungsspieler“. Die Grün-Weißen zeigten sich gut erholt von der Saison-Auftaktniederlage und freuen sich jetzt auf den Titelverteidiger Croatia Reutlingen in der 3. Pokalrunde!

Aufstellung:

F. Schwabe, Patrick Haug, T. Schreiner, Nicolai Haug, André Haug, F. Alias (78. M. Engelhart), D. Schmieder (62. M. Baur), Benjamin Haug, E. Wachendorfer (71. L. Baitinger), T. Kleinmann, Pascal Haug (38. P. Schaal)

Tore:

0 : 1  E. Wachendorfer

0 : 2  T. Kleinmann

Elfer für Grün-Weiß: T. Schreiner, P. Schaal, T. Kleinmann, F. Schwabe, M. Baur

 

1. Pokalrunde

SV Wurmlingen I – TSV Kusterdingen I 4 : 3

In der ersten Runde des Bezirkspokals gab es einen insgesamt verdienten Heimsieg für die Grün-Weißen. Nach einem durchaus anstrengenden Trainingswochenende mit 3 Trainingseinheiten, 2 Theorieeinheiten, einem gemütlichen Grillabend und einem Arbeitseinsatz war dieser Sieg der passende Abschluss. In der ersten Hälfte waren die Gäste zwar bemüht mit frühzeitigem Pressing das grün-weiße Aufbauspiel zu stören. Doch die Mannschaft von Coach Rainer Ott, hatte auf jede Situation die richtige Antwort. Und so gab es schon früh gute Möglichkeiten für die Grün-Weißen in Führung zu gehen. Zuerst war es Andreas Straub, der freistehend verzog. Dann Benjamin Haug, der über den weit vor dem Tor stehenden TSV-Goalie spielte – aber auch übers Tor. Die Führung war dann zwar verdient, allerdings wahrscheinlich aus Abseitsposition. Doch Benjamin Haug ließ sich davon nicht beirren und netzte überlegt ein. Nur eine Minute später der nächste Ballgewinn, der nächste schnelle Pass in die Spitze und Andreas Straub vollstreckte zum 2:0. Und vor der Halbzeit gar noch das 3:0. Dieses Mal war es Daniel Kopp, der aus gut 20 Metern Maß nahm und zur 3:0 Halbzeitführung traf. Als dann nach der Pause Eric Wachendorfer einen an Fais Alias verschuldeten Elfmeter zum 4:0 verwandelte schien alles klar. Doch die Gäste wollten sich nicht in ihr Schicksal ergeben. Und nur 3 Minuten nach dem – scheinbar – vorentscheidenden 4:0 erzielten sie mit einem Traumtor den Anschlusstreffer. Dies schien den TSV zu beflügeln, die Grün-Weißen dagegen zu lähmen. Die logische Konsequenz – ein weiterer Treffer zum 4:2. Jetzt hatten die Gäste die zweite Luft, während man den Grün-Weißen die Trainingseinheiten des Wochenendes anmerkte. Als dann die Kusterdinger gar noch zum 4:3 trafen, musste man um die Grün-Weißen bangen. Doch mehr sollte den Gästen nicht mehr gelingen. Die Grün-Weißen berappelten sich, ließen keine weiteren Chancen mehr zu, verpassten es aber selber, mit einem 5ten Treffer die Entscheidung herbeizuführen. So blieb es letztlich beim verdienten Heimsieg der Grün-Weißen und damit beim Einzug in die 2. Pokalrunde des Bezirkspokals.

Fazit: Nach einer intensiven Vorbereitung ist die Generalprobe gelungen. Die Handschrift des neuen Trainers, Rainer Ott, ist schon deutlich zu sehen. Das Team zieht an einem Strang, die jungen Spieler, die aus der A-Jugend hochgekommen sind, sind eine Bereicherung – und so kann man sich auf das erste Saisonspiel nächste Woche durchaus freuen!

 

Aufstellung:

F. Schwabe (46. O. Richardson), T. Schreiner, D. Schmieder, F. Alias, D. Kopp, A. Engst, A. Straub (46. T. Kleinmann), Benjamin Haug, E. Wachendorfer (78. P. Rupprecht), M. Hartmann, Pascal Haug (51. L. Sailer)

Tore:

1 : 0  Benjamin Haug

2 : 0  Andreas Straub

3 : 0  Daniel Kopp

4 : 0  Eric Wachendorfer (FE)

SV Unterjesingen - SV Wurmlingen 1991

Für mehr Infos klicke auf das Bild

Sportheim

Sie möchten Geburtstag, Hochzeit oder ein Jubiläum feiern? Kommen Sie zu uns - wir haben das Ambiente!

Ergebnisse

Alle Mannschaften - Alle Spiele - Alle Ergebnisse!